Zwischen Bermuda und Palästina. Arieh Tartakowers und Kurt R. Grossmanns Suche nach Rettung für jüdische Flüchtlinge (1944)

  • »Hitler has won another victory at Bermuda […].« So kommentierte die Zeitung der zionistischen Arbeiterbewegung in den USA, »The Jewish Frontier«, die Bermuda-Konferenz vom April 1943. Was war passiert? Nach der Konferenz von Evian im Juli 1938 (und ihrem ernüchternden Ergebnis) war dies der zweite Versuch, mit einer internationalen Konferenz die Frage der jüdischen Flüchtlinge zu klären. Doch wie bereits 1938 am Genfer See, als sich außer der Dominikanischen Republik alle Teilnehmerstaaten weigerten, jüdische Flüchtlinge aufzunehmen, kam auch auf Bermuda keine Lösung zustande, obwohl an den mörderischen Absichten und Praktiken Nazi-Deutschlands 1943 kein Zweifel mehr bestand. Der World Jewish Congress (WJC) hatte für die Gesandten eine Informationsmappe zusammengestellt, die die nationalsozialistische Vernichtungspolitik darlegte und zum entschlossenen Handeln aufrief. Doch die Gesandten der Vereinigten Staaten und Großbritanniens, die auf der britischen Inselgruppe im Nordatlantik zusammenkamen, um über die Aufnahme europäischer Juden zu verhandeln, begruben die Idee einer groß angelegten Rettungsaktion rasch. Beide Staaten begnügten sich mit Symbolpolitik und kleinteiligen Maßnahmen. Zwar wurde das Intergovernmental Committee on Refugees (ICR) reaktiviert, welches nach der Evian-Konferenz gegründet worden war und sich größtenteils als ineffektiv herausgestellt hatte. Doch blieb das ICR auch für den Rest des Krieges unbedeutend.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sebastian Musch
URL:https://zeithistorische-forschungen.de/3-2018/id=5624
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok.4.1299
Parent Title (German):Zeithistorische Forschungen - Studies in Contemporary History
Document Type:Journal Article
Language:German
Date of Publication (online):2018/11/05
Date of first Publication:2018/11/05
Release Date:2018/12/07
Volume Number:2018
Issue:3
First Page:576
Last Page:582
Note:
Aufgrund einer Vereinbarung mit dem Verlag Vandenhoeck & Ruprecht wird die PDF-Version des Artikels erst ab Ende 2018 zum Download zur Verfügung stehen. Alle Inhalte der Zeithistorischen Forschungen (inkl. der älteren PDF-Versionen) finden Sie im Archiv auf der Zeitschriften-Website http://www.zeithistorische-forschungen.de/ .
ZZF Regional-Classification:Europa
regional übergreifend
Asien / Vorderasien / Israel/Palästina
ZZF Topic-Classification:Nationalsozialismus
Holocaust
Migration
Politik
Historiographiegeschichte
Judentum
Transnationale Geschichte
Antisemitismus
Außenpolitik
Flucht und Vertreibung
Geistes- und Ideengeschichte
Intellectual History
Internationale Organisationen
Internationale Beziehungen
Wissenschaft
ZZF Chronological-Classification:1940er
1900-1945
Zeithistorische Forschungen: Originalbeiträge (ab Jg. 14 / 2017):3 / 2018: Flucht als Handlungszusammenhang
Licence (German):License LogoMit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Autors / Verlags für Online-Ausgabe der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen