Musealisierung der Zeitgeschichte. Die DDR im Kontext

  • Als sich im Herbst 1989 Oppositionelle in Gruppen zusammenschlossen, um eine Reform der verkrusteten Herrschaftsstrukturen der DDR im Sinne einer zivilgesellschaftlichen Perspektive zu erzwingen, ging es vor allem um die Zukunft. Heute, gut 20 Jahre danach, geht es um die Vergangenheit – ein gravierender Paradigmenwechsel in der öffentlichen Debatte, der die Frage nach dem Sinn und der Bedeutung einer »Historisierung« politischer Kommunikation provoziert.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Andreas Ludwig
URL:http://www.zeithistorische-forschungen.de/sites/default/files/medien/material/Ludwig_2011.pdf
Parent Title (German):Deutschland Archiv
Document Type:Journal Article
Language:German
Date of Publication (online):2011/09/01
Year of first Publication:2011
Release Date:2014/01/08
Volume Number:44
First Page:604
Last Page:613
ZZF Chronological-Classification:2000er
1980er
1990er
ZZF Regional-Classification:Europa / Westeuropa / Deutschland
Europa / Westeuropa / Deutschland / DDR
ZZF Topic-Classification:Ausstellungen
Materielle Kultur
Museen
Zeithistorische Forschungen: Materialien zu Themenheften:1-2/2007 Offenes Heft (Zwischen Event und Aufklärung. Zeitgeschichte ausstellen)
Licence (German):License LogoMit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Autors / Verlags für Online-Ausgabe der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen