Konsens, Konflikt und Kompromiß. Soziale Arbeiterinteressen und Sozialpolitik in der SBZ/DDR 1945 - 1970

  • Das politische und soziale Verhalten der Industriearbeiterschaft, einer für die DDR-Gesellschaft wesentlichen Bevölkerungsgruppe, stehen im Mittelpunkt der Untersuchung. Gefragt wird nach den Interessenlagen, die das Politik- und Sozialverhalten unter den Bedingungen einer sich herausbildenden und konsolidierenden "Diktatur des Proletariats" bestimmen. Dabei geht es besonders um die Konstituierung, Artikulation und um die Durchsetzungsversuche sozialer Interessen. In diesem Kontext werden Modalitäten und Verläufe von Interessenarrangements und Konflikten analysiert.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Peter Hübner
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok.1.910
ISBN:3-05-002683-9
Publisher:Berlin
Place of publication:Akademie
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2017/06/08
Date of first Publication:1995/01/01
Publishing Institution:Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V.
Release Date:2017/09/07
Pagenumber:247
ZZF Chronological-Classification:1940er
1950er
1960er
ZZF Regional-Classification:Europa / Westeuropa / Deutschland / DDR
ZZF Topic-Classification:Soziales
Politik
Staatssozialismus
Schriftenreihen des Zentrums für Zeithistorische Forschung:Zeithistorische Studien / Konsens, Konflikt und Kompromiss. Soziale Arbeiterinteressen und Sozialpolitik in der SBZ/DDR 1945-1970 (Band 3)
Licence (German):License LogoZZF - Clio Lizenz