• search hit 2 of 9
Back to Result List

Zeitgeschichte in populären Geschichtsmagazinen.

  • Geschichtsmagazine machen sich die ungebrochene Faszination des Vergangenen auf unterschiedliche Weise zu nutze. Dabei hat das Prinzip »Je weiter in der Vergangenheit, umso interessanter« zwar nicht uneingeschränkt Gültigkeit; zeitgeschichtliche Themen füllen in den Magazinen jedoch nur einen kleinen, wenn auch festen Platzaus. Im Folgenden möchte ich versuchen, spezifische Inhalte und Darstellungsprinzipien der Zeitgeschichte in den Magazinen näher zu beschreiben und im Hinblick auf die Positionierung der Magazine zu vergleichen. Dazu kommt u.a. das gemeinsam mit den Teilnehmern des Panels »Zeitgeschichte in populären Printmedien« konzipierte Untersuchungsraster zum Einsatz, dessen Nutzen parallel zur Analyse sowie noch einmal abschließend diskutiert werden soll.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Christian Spieß
URL:http://www.zeithistorische-forschungen.de/sites/default/files/medien/material/2009-3/Spiess_2010.pdf
Parent Title (German):Zeitgeschichte - Medien - Historische Bildung
Publisher:Vandenhoeck&Ruprecht
Place of publication:Göttingen
Editor:Susanne Popp u.a.
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2014/02/12
Date of first Publication:2010/01/01
Release Date:2014/02/12
First Page:61
Last Page:76
ZZF Topic-Classification:Geschichtstheorie(n)
Geschichtsdidaktik
Zeithistorische Forschungen: Materialien zu Themenheften:3/2009 Populäre Geschichtsschreibung 3/2009
Licence (German):License LogoMit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Autors / Verlags für Online-Ausgabe der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen