Zeitzeugin / Zeitzeuge

  • Zeitzeug*innen sind nicht mehr wegzudenken aus der deutschen und internationalen Erinnerungskultur. Der Artikel von Steffi de Jong beschäftigt sich mit der Frage, wie die Zeitzeug*in zu einer derart populären Figur werden konnte. Der erste Teil behandelt den Begriff der Zeitzeug*in, im zweiten wird eine mögliche Genealogie von der Französischen Revolution bis ins digitale Zeitalter vorgeschlagen, und im dritten Teil geht es um die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Zeitzeug*in als Quelle, als Untersuchungsgegenstand und als Geschichtsvermittler*in, um schließlich in einem Ausblick nach der zukünftigen Rolle von Zeitzeugenschaft zu fragen.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Steffi de Jong
URL:https://docupedia.de/zg/Jong_zeitzeuge_v1_de_2022
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok-2396
Publisher:ZZF - Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung: Docupedia-Zeitgeschichte
Place of publication:Potsdam
Document Type:Online Publication
Language:German
Date of first Publication:2022/06/24
Release Date:2022/07/02
ZZF Chronological-Classification:20. Jahrhundert
ZZF Topic-Classification:Nationalsozialismus
Kommunikation
Gedächtnis
Begriffe
Biographie
Erinnerung
Zeitzeugen
ZZF Regional-Classification:ohne regionalen Schwerpunkt
Web-Publications:Docupedia-Zeitgeschichte
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen (CC BY-SA 3.0 DE)