• search hit 9 of 97
Back to Result List

Berlin als doppeltes »Schaufenster« im Kalten Krieg

  • Anläßlich der Abschaffung der Lebensmittelkarten in der DDR, die von der sowjetischen Führung als Diskreditierung des Sozialismus empfunden worden waren, schrieb Ulbricht im Mai 1958 an Chruschtschow: „Eine besondere Komplikation besteht bei diesen Maßnahmen darin, daß wir unsere Entscheidung nicht von den inneren Möglichkeiten und Bedingungen unserer Republik treffen können. Wir müssen die Wirkung unserer Maßnahmen nach Westdeutschland und Westberlin und insbesondere auf die dortige Arbeiterklasse sorgfältig berücksichtigen und nach diesen Erfordernissen die Bedingungen festlegen.“

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Alexander Sedlmaier
URL:http://www.zeithistorische-forschungen.de/sites/default/files/medien/material/2014-2/Sedlmaier_2008.pdf
Parent Title (German):Selling Berlin. Imagebildung und Stadtmarketing von der preußischen Residenz bis zur Bundeshauptstadt
Publisher:Franz Steiner Verlag
Place of publication:Stuttgart
Editor:Thomas Biskup, Marc Schalenberg
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2016/01/25
Date of first Publication:2008/01/01
Publishing Institution:Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) - Leibniz Centre for Contemporary History Potsdam (ZZF)
Release Date:2016/01/25
First Page:227
Last Page:244
Studies in Contemporary History: Materials:2/2014 West-Berlin 2/2014
Licence (German):License LogoMit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Autors / Verlags für Online-Ausgabe der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen