• search hit 1 of 10
Back to Result List

Das ›Scheitern‹ des frühen Elektromobils (1895–1925). Versuch einer Neubewertung

  • Dieser Beitrag befaßt sich mit den bekannten und denkbaren anderen Erklärungsgründen des ,Scheiterns‘ des frühen Elektrofahrzeugs. Archivrecherchen in Europa und Amerika zeigen, daß nur eine differenzierte Analyse (temporal und geographisch, aber auch nach Fahrzeuggattung und -Anwendung) sinnvoll ist. Da das Elektrofahrzeug hier als Alternative, das heißt als eine ,materielle Kritik‘ an der herrschenden Technik aufgefaßt wird, muß auch das Benzinfahrzeug und dessen Kultur mit in die Analyse einbezogen werden. Dazu werden zunächst die Begriffe Struktur, System und Feld eingeführt. Schließlich wird mit Hilfe eines vierten Begriffs, der Metapher des Pluto-Effekts, das ,Scheitern‘ des Elektroantriebs als ein Erfolg des Autos (aufgefaßt als Idealtypus) umgedeutet: Unser ,Auto‘ ist heutzutage im technischen als auch im kulturellen Sinn ein ,elektrisiertes‘ Auto.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Gijs Mom
URL:https://www.zeithistorische-forschungen.de/sites/default/files/medien/material/2017-3/Mom_1997.pdf
Parent Title (German):Technikgeschichte
Document Type:Journal Article
Language:German
Year of first Publication:1997
Release Date:2019/05/22
Volume Number:64
First Page:269
Last Page:285
ZZF Regional-Classification:Europa
Amerika
regional übergreifend
ZZF Chronological-Classification:1920er
1910er
1900er
ZZF Topic-Classification:Technik
Verkehr
Zeithistorische Forschungen: Materialien zu Themenheften:3/2017 Mobilität und Umwelt 3/2017
Licence (German):License LogoMit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Autors / Verlags für Online-Ausgabe der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen