Gelenkte Bilder. Propagandistische Sichtweisen und fotografische Inszenierungen der Reichshauptstadt

  • Berlin als administratives und politisches Zentrum des NS-Regimes war die prominenteste und »produktivste« Bühne der öffentlichen Inszenierung nationalsozialistischer Machtentfaltung. Das Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda (RMVP) war die wichtigste Schaltzentrale der NS-Propaganda.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Klaus Hesse
URL:http://www.zeithistorische-forschungen.de/sites/default/files/medien/material/2015-2/Hesse_2013.pdf
Parent Title (German):Berlin 1933–1945. Stadt und Gesellschaft im Nationalsozialismus
Publisher:Siedler
Place of publication:München
Editor:Michael Wildt, Christoph Kreutzmüller
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2015/02/01
Date of first Publication:2013/01/01
Publishing Institution:Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) - Leibniz Centre for Contemporary History Potsdam (ZZF)
Release Date:2015/10/21
First Page:279
Last Page:293
Studies in Contemporary History: Materials:2/2015 Fotografie in Diktaturen 2/2015
Licence (German):License LogoMit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Autors / Verlags für Online-Ausgabe der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen