Einleitung: Auditive Medienkulturen

  • Die Forschungsrichtung der Sound Studies ist in den Geistes- und Kulturwissenschaften angekommen. Während bis vor wenigen Jahren noch häufig moniert wurde, dass der Gegenstand Sound in der kultur- und medienwissenschaftlichen Forschung notorisch unterrepräsentiert sei, lässt sich die Fülle der international erscheinenden Publikationen, die das Resultat eines zuletzt stark angewachsenen Interesses an der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Phänomenen, Praktiken und Bedeutungen auditiver Kultur bilden, heute kaum mehr überblicken.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Axel Volmar, Jens Schröter
URL:http://www.zeithistorische-forschungen.de/sites/default/files/medien/material/2011-2/Volmar_Schroeter_2013.pdf
Parent Title (German):Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung
Publisher:transcript
Place of publication:Bielefeld
Editor:Axel Volmar, Jens Schröter
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2014/02/12
Date of first Publication:2013/01/01
Release Date:2014/02/12
First Page:9
Last Page:34
ZZF Topic-Classification:Medien
Klang
Zeithistorische Forschungen: Materialien zu Themenheften:2/2011 Politik und Kultur des Klangs im 20. Jahrhundert
Licence (German):License LogoMit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Autors / Verlags für Online-Ausgabe der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen