• search hit 8 of 14
Back to Result List

Zwischen Schah und Khomeini. Die Bundesrepublik Deutschland und die islamische Revolution im Iran

  • 1978/79 fegte eine Revolution das Regime von Schah Mohammad Reza Pahlavi im Iran hinweg – eine islamische Revolution, an deren Ende ein Gottesstaat unter Führung der Geistlichkeit stand, mit Ayatollah Khomeini an der Spitze. Die Bundesregierung unter Kanzler Helmut Schmidt und Außenminister Hans-Dietrich Genscher befand sich in einer Zwickmühle: Einerseits war der Iran ein wichtiger Erdöllieferant und Handelspartner, andererseits verstörte die Gewalt gegen politische Gegner und Vertreter der westlichen Staatengemeinschaft, die in der Besetzung der amerikanischen Botschaft in Teheran gipfelte. Frank Bösch zeigt auf der Basis neuer Quellen, wie die Bundesregierung auf die islamische Revolution reagierte, zwischen interessengeleitetem Pragmatismus und außenpolitisch gebotener Bündnistreue zu den USA lavierte und so hinter den Kulissen als Vermittler zwischen Teheran und Washington fungieren konnte (...)

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Frank BöschGND
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok.1.683
Parent Title (German):Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte
Document Type:Journal Article
Language:German
Date of Publication (online):2015/01/01
Year of first Publication:2015
Release Date:2016/10/18
Issue:63.3
First Page:319
Last Page:349
Dewey Decimal Classification:9 Geschichte und Geografie / 90 Geschichte / 900 Geschichte und Geografie
ZZF Chronological-Classification:1970er
ZZF Regional-Classification:Europa / Westeuropa / Deutschland / Bundesrepublik
ZZF Topic-Classification:Außenpolitik
Internationale Beziehungen
Licence (German):License LogoZZF - Clio Lizenz