• search hit 24 of 41
Back to Result List

Die Kaderpolitik der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei in der zentralen Staatsverwaltung 1945-1952

  • „Die Kader entscheiden alles [...]“ war vor allem in den vierziger und fünfziger Jahren eine der wohl am meisten wiederholten Formeln der Verantwortlichen aller Ränge im kommunistischen Machtbereich. Aus dem Mund des großen Stalin stammend, kurz und prägnant, scheint sie sich besonders gut als ein fester Bestandteil der politischen Sonntagsreden geeignet zu haben. Nichts wäre jedoch verfehlter, diese Formel eben nur als eine rhetorische Pflichtübung einstufen zu wollen. Vieles deutet daraufhin, daß es sich hier um eine der zentralen Aussagen des Regimes über sich selbst handelt, über sein Wesen, seine Herrschaftsformen und -methoden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jaroslav Kučera
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok.1.1096
Parent Title (German):Sowjetisierung und Eigenständigkeit in der SBZ/DDR (1945-1953)
Publisher:Böhlau
Place of publication:Köln
Editor:Michael Lemke
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2017/12/08
Date of first Publication:1999/01/01
Publishing Institution:Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) - Leibniz Centre for Contemporary History Potsdam (ZZF)
Release Date:2017/12/08
First Page:305
Last Page:341
Dewey Decimal Classification:9 Geschichte und Geografie / 94 Geschichte Europas / 940 Geschichte Europas
ZZF Chronological-Classification:1940er
1950er
ZZF Topic-Classification:Politik
Kommunismus
Parteien
ZZF Regional-Classification:Europa / Mittel-/Osteuropa
Schriftenreihen des Zentrums für Zeithistorische Forschung:Zeithistorische Studien / Sowjetisierung und Eigenständigkeit in der SBZ/DDR (1945-1953) (Band 13)
Licence (German):License LogoZZF - Clio Lizenz