• search hit 4 of 5
Back to Result List

Die Entmündigung des Staates und die Krise der Demokratie. Entwicklungslinien von 1980 bis zur Gegenwart

  • Der Autor definiert die Funktionsbedingungen einer repräsentativen Demokratie und legt diese dann insbesondere für die Bundesrepublik Deutschland auf den Prüfstand. Medialisierung, technische Revolutionen und ökonomische Liberalisierung gefährden demnach zunehmend die Grundbedingungen für eine funktionierende nationale Demokratie; noch sei aber kein gangbarer Weg zu parlamentarischer Kontrolle internationaler Gremien gefunden worden. Doering-Manteuffel konstatiert einen freiwilligen Verzicht gewählter Repräsentanten auf Verantwortung, die statt dessen lieber ökonomischen Agenturen oder dem Bundesverfassungsgericht überlassen werde, und warnt insbesondere vor der Eigendynamik der Wirtschaft. In einer Demokratie müsse Verantwortung und Entscheidungskompetenz dagegen unbedingt bei einer gewählten und damit legitim abgesicherten Regierung liegen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Anselm Doering-Manteuffel
URL:http://www.zeithistorische-forschungen.de/sites/default/files/medien/material/2015-3/Doering-Manteuffel_2013.pdf
ISBN:978-3-942302-02-9
Publisher:Verlag Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus
Place of publication:Stuttgart
Editor: Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2015/12/18
Date of first Publication:2013/01/01
Publishing Institution:Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) - Leibniz Centre for Contemporary History Potsdam (ZZF)
Release Date:2016/01/19
Page Number:24
ZZF Regional-Classification:Europa / Westeuropa / Deutschland
ZZF Topic-Classification:Politik
Informationsgesellschaft
ZZF Chronological-Classification:1980er
1990er
Studies in Contemporary History: Materials:3/2015 Vermarktlichung 3/2015
Licence (German):License LogoMit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Autors / Verlags für Online-Ausgabe der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen