• search hit 46 of 57
Back to Result List

Religion in der Bundesrepublik Deutschland. Eine Einleitung

  • „Gott ist tot – macht nichts“, titelte kürzlich die „ZEIT“ und präsentierte ihren Lesern unter dieser Überschrift „Hausbesuche bei vier Atheisten“. Vergegenwärtigt man sich die Aufmerksamkeitsregeln von Printmedien, die ja vor allem auf das Außergewöhnliche als das Berichtenswerte setzen, dann sind auch diese Skizzen ein Beleg für die neue Konjunktur, die die Religion in all ihren Facetten findet. Hat die bewusste Abwendung von einem transzendental begründeten Glauben, gar an eine personal gedachte Gottheit (schon wieder) Neuigkeitswert? Dass Glauben nicht Wissen sei, sich die Entstehung der Welt auch ohne göttliche Fügung erklären lasse, moralisches Verhalten sich nicht ausschließlich aus religiösen Überzeugungen ableite – taufrisch sind die in den Gesprächen thematisierten Überlegungen nicht.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Thomas Großbölting, Klaus Große Kracht
URL:https://www.zeithistorische-forschungen.de/3-2010/4500
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok-1692
Parent Title (German):Zeithistorische Forschungen – Studies in Contemporary History
Publisher:ZZF – Centre for Contemporary History: Zeithistorische Forschungen
Place of publication:Potsdam
Document Type:Journal Article
Language:German
Date of Publication (online):2011/01/26
Date of first Publication:2011/01/26
Release Date:2019/09/27
Volume Number:7
Issue:3
First Page:334
Last Page:342
ZZF Topic-Classification:Alltag
Soziales
Kultur
Religion
Christentum
Kirchen
Mentalität
ZZF Regional-Classification:Europa
Europa / Westeuropa
Europa / Westeuropa / Deutschland
Europa / Westeuropa / Deutschland / Bundesrepublik
ZZF Chronological-Classification:1945-
Portal:Zeithistorische Forschungen
Zeithistorische Forschungen: Originalbeiträge:3 / 2010 Religion in der Bundesrepublik Deutschland
Licence (German):License LogoZZF - Clio Lizenz