"Wir wollen keine Diktatur mehr ..." Aspekte des Diktaturenvergleichs am Beispiel einer Sozialgeschichte der Niederlausitzer Industriearbeiterschaft 1936 bis 1965

  • Die Geschichte setzt ihre Symbole: „IKW 69“ heißt eines davon und bezeichnet die wohl jüngste Investitionsruine im Lausitzer Braunkohlenrevier, ein Industriekraftwerk in Lauchhammer, das acht der umliegenden Brikettfabriken mit Dampf versorgen sollte. Mitte 1991 wurde der nach drei Jahren fast fertige Bau eingestellt, denn dieser Dampf fand keine Abnehmer mehr: Nach rund einem Jahrhundert endete hier die Brikettproduktion, nicht zuletzt, weil einer ihrer Großkunden, die Kokerei Lauchhammer, die Tore geschlossen hat. Auf andere Art symbolhaft erscheint auch der Wandel der regionaltypischen Textilindustrie, wo sich hinter den bröckelnden Fassaden alter Fabrikarchitektur seit 1990 zunehmend Stille ausbreitete.
Metadaten
Author:Peter Hübner
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok.1.1006
Parent Title (German):Historische DDR-Forschung. Aufsätze und Studien
Publisher:Akademie
Place of publication:Berlin
Editor:Jürgen Kocka
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2017/07/19
Date of first Publication:1993/01/01
Publishing Institution:Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) - Leibniz Centre for Contemporary History Potsdam (ZZF)
Release Date:2017/07/19
First Page:215
Last Page:232
ZZF Regional-Classification:Europa / Westeuropa / Deutschland
Europa / Westeuropa / Deutschland / DDR
ZZF Topic-Classification:Nationalsozialismus
Gesellschaftsgeschichte
Wirtschaft
Staatssozialismus
ZZF Chronological-Classification:1940er
1950er
1960er
1930er
Schriftenreihen des Zentrums für Zeithistorische Forschung:Zeithistorische Studien / Historische DDR-Forschung. Aufsätze und Studien (Band 1)
Licence (German):License LogoZZF - Clio Lizenz