Henny Porten. Weißsein und Blackface im postkolonialen Starkino der Weimarer Republik

  • Die Schauspielerin hieß Henny Porten und gilt als Deutschlands erster Filmstar. Ihren Durchbruch markierte Das Liebesglück der Blinden von 1910. Ihr Aufstieg zum Star war parallel verlaufen zu dem des Kinos selbst: vom billigen Jahrmarkt-Amüsement im Kaiserreich zum kulturell, sozial und ökonomisch zentralen Unterhaltungsmedium der Weimarer Republik.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Pablo Dominguez Andersen
URL:https://visual-history.de/2020/06/15/henny-porten-weisssein-und-blackface/
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok-1777
Publisher:ZZF - Centre for Contemporary History: Visual History
Place of publication:Potsdam
Document Type:Online Publication
Language:German
Date of first Publication:2020/06/15
Release Date:2020/06/16
ZZF Regional-Classification:Europa / Westeuropa / Deutschland
ZZF Chronological-Classification:1920er
ZZF Topic-Classification:Film
Portal:Visual-History
Licence (German):License LogoZZF - Clio Lizenz