• search hit 4 of 4
Back to Result List

Die Entwicklung einer problematischen Disziplin. Zur Geschichte der Geschichtsdidaktik

  • Der Begriff „Didaktik“ stammt vom griechischen Wort „didaskalia“ ab, was so viel wie „Lehre“, „Unterweisung“, „Unterricht“ bedeutet. Die Erörterung von Präsentationsformen des Wissens war fester Bestandteil antiker und christlicher Philosophie. Das Wort „Didaktik“ wurde allerdings als Neologismus erst im frühen 17. Jahrhundert geprägt; es entstand im Zusammenhang der Debatten um eine Reform des christlichen Schulunterrichts, in dem Mathematik und Naturwissenschaften sowie die deutsche Sprache größere Bedeutung erhalten sollten.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Stefan Jordan
URL:https://www.zeithistorische-forschungen.de/2-2005/4544
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok-2003
Parent Title (German):Zeithistorische Forschungen – Studies in Contemporary History
Publisher:ZZF – Centre for Contemporary History: Zeithistorische Forschungen
Place of publication:Potsdam
Document Type:Journal Article
Language:German
Date of Publication (online):2005/05/04
Date of first Publication:2005/05/04
Release Date:2020/10/31
Volume:2
Issue:2
First Page:274
Last Page:279
ZZF Regional-Classification:Europa
Europa / Westeuropa
Europa / Westeuropa / Deutschland
ZZF Chronological-Classification:ohne epochalen Schwerpunkt
ZZF Topic-Classification:Geschichtsdidaktik
Public History
Historiographiegeschichte
Web-Publications:Zeithistorische Forschungen
Studies in Contemporary History: Articles:2 / 2005 Offenes Heft
Licence (German):License LogoZZF - Clio Lizenz