• search hit 72 of 92
Back to Result List

Zeitgeschichte von und in Jüdischen Museen. Kontexte – Funktionen – Möglichkeiten

  • Mitten in der Stadt, direkt neben dem Viktualienmarkt, eröffnete im Frühjahr 2007 das Jüdische Museum München. Integriert in ein Ensemble aus der neuen Hauptsynagoge, dem jüdischen Gemeindezentrum und dem Stadtmuseum, soll es nicht nur ein Ort von Geschichte und Erinnerung sein, sondern ein Ort der Gegenwart, Kommunikationsraum und Haus der Begegnung. Jüdisches Leben in den verschiedensten Facetten in Vergangenheit und Gegenwart zu zeigen - das ist Konzept und Ziel des neuen Museums.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Katrin Pieper
URL:https://www.zeithistorische-forschungen.de/1-2-2007/4639
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok-1910
Parent Title (German):Zeithistorische Forschungen – Studies in Contemporary History
Publisher:ZZF – Centre for Contemporary History: Zeithistorische Forschungen
Place of publication:Potsdam
Document Type:Journal Article
Language:German
Date of Publication (online):2008/01/23
Date of first Publication:2008/01/23
Release Date:2020/09/21
Volume Number:4
Issue:1-2
First Page:211
Last Page:222
ZZF Chronological-Classification:20. Jahrhundert
1945-
1900-1945
21. Jahrhundert
ZZF Regional-Classification:Europa
Europa / Westeuropa
Europa / Westeuropa / Deutschland
Europa / Westeuropa / Deutschland / Bundesrepublik
ZZF Topic-Classification:Nationalsozialismus
Holocaust
Geschichtsdidaktik
Kultur
Gedächtnis
Medien
Religion
Public History
Ausstellungen
Materielle Kultur
Museen
Visual History
Judentum
Transnationale Geschichte
Antisemitismus
Erinnerung
Portal:Zeithistorische Forschungen
Zeithistorische Forschungen: Originalbeiträge:1-2 / 2007 Offenes Heft
Licence (German):License LogoZZF - Clio Lizenz