• search hit 7 of 41
Back to Result List

Von der Naturbeherrschung zum Ökozid? Aktuelle Fragen einer Umweltzeitgeschichte Ost- und Ostmitteleuropas

  • Wie mehrere aktuelle Konferenzen zeigen, ist das Forschungsfeld der Umweltzeitgeschichte Ost(mittel)europas derzeit stark in Bewegung.1 Dabei werden zum einen Debatten geführt, die sich auf die Entwicklung der einzelnen sozialistischen Gesellschaften, die jeweilige Regimepolitik und die Periodisierung der Zeitgeschichte beziehen. Zum anderen werden Vergleiche zu den westlichen Staaten angestellt. Darüber hinaus steht der Platz Ost(mittel)europas in einer globalen Umweltgeschichte zur Debatte. Die Einordnung in globale Kontexte und eine stärker vergleichende Perspektive versprechen unter anderem eine Relativierung (wenn vielleicht auch nicht Aufhellung) des bislang vorwiegend düsteren Bildes, das von der Sowjetunion und den Ostblockstaaten in Bezug auf deren Umweltprobleme und -politik gezeichnet wurde.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Julia Obertreis
URL:https://www.zeithistorische-forschungen.de/1-2012/4621
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok-1608
Parent Title (German):Zeithistorische Forschungen – Studies in Contemporary History
Publisher:ZZF – Centre for Contemporary History: Zeithistorische Forschungen
Place of publication:Potsdam
Document Type:Journal Article
Language:German
Date of Publication (online):2012/03/09
Date of first Publication:2012/03/09
Release Date:2019/08/28
Volume Number:9
Issue:1
First Page:115
Last Page:122
ZZF Chronological-Classification:1945-
ZZF Topic-Classification:Politik
Staatssozialismus
Umwelt
Kommunismus
Soziale Bewegungen
Protest
ZZF Regional-Classification:Europa / Mittel-/Osteuropa
Europa / Osteuropa
Europa / Osteuropa / UdSSR/Russland
Portal:Zeithistorische Forschungen
Zeithistorische Forschungen: Originalbeiträge:1 / 2012 Offenes Heft
Licence (German):License LogoZZF - Clio Lizenz