Distant Reading in der Zeitgeschichte. Möglichkeiten und Grenzen einer computergestützten Historischen Semantik am Beispiel der DDR-Presse

  • Elektronisches Publizieren und online verfügbare Quellenbestände haben die Geschichtswissenschaft verändert. Gesunkene Zugangshürden und einfache Suchmöglichkeiten beschleunigen den Blick in Quellen sowie Literatur und verbreitern die empirische Basis. Programme zum Bibliographieren, Recherchieren und Exzerpieren ersetzen den Zettelkasten, strukturieren unser Wissen neu und vereinfachen den Blick über geographische und disziplinäre Grenzen hinaus. In der Geschichtswissenschaft viel weniger bekannt sind dagegen Möglichkeiten zur Untersuchung großer Textkorpora mittels computerlinguistischer Methoden. Solche Forschungen versuchen qualitative und quantitative Analyseschritte miteinander zu verbinden. Dieser Sprung von der »digitalisierten« zu einer »digitalen« Geschichtswissenschaft, die algorithmische Analyseverfahren methodisch innovativ nutzt und reflektiert, ist längst noch nicht vollzogen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Daniel Burckhardt, Alexander Geyken, Achim Saupe, Thomas Werneke
URL:https://zeithistorische-forschungen.de/1-2019/id=5694
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok-1345
Parent Title (German):Zeithistorische Forschungen - Studies in Contemporary History
Publisher:ZZF - Centre for Contemporary History
Place of publication:Potsdam
Document Type:Journal Article
Language:German
Date of first Publication:2019/04/26
Release Date:2019/06/12
Volume Number:2019
Issue:1
First Page:177
Last Page:196
ZZF Regional-Classification:Europa
Europa / Westeuropa
Europa / Westeuropa / Deutschland
Europa / Westeuropa / Deutschland / DDR
ZZF Chronological-Classification:1945-
ZZF Topic-Classification:Politik
Staatssozialismus
Kultur
Kommunikation
Medien
Begriffe
Kommunismus
Digital Humanities
Historische Semantik
Presse
Zukunftsvorstellungen
Zeithistorische Forschungen: Originalbeiträge (ab Jg. 14 / 2017):1 / 2019 Offenes Heft
Licence (German):License LogoMit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Autors / Verlags für Online-Ausgabe der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen