• search hit 16 of 22
Back to Result List

Prekäre Zugehörigkeit. Carl-Jacob Danzigers/Joachim Chaim Schwarz’ autobiographische Romane

  • Im September 1976 veröffentlichte Heinrich Böll, Literaturnobelpreisträger und einer der meistbeachteten Schriftsteller der Bundesrepublik, die Besprechung eines gerade veröffentlichten Buches, dessen Autor zwar in der DDR lebte, seinen Text jedoch beim kleinen Werner Gebühr Verlag in Stuttgart zum Druck gegeben hatte. Faszination und Anziehung versprach der schmale Band schon wegen seiner Entstehung »im Grenzstreifen zwischen DDR und Bundesrepublik« (so Böll); deshalb wurde er unter einem Pseudonym – Carl-Jacob Danziger – veröffentlicht. Größer noch war das Interesse aber, weil es sich bei dem Buch mit dem ironisch distanzierten und in Anführungszeichen gesetzten Titel »Die Partei hat immer recht« um den autobiographischen Roman eines Schriftstellers handelte, der sich zuerst voll und ganz dem sozialistischen Selbstverständnis der DDR verschrieben, mit seinem Buch nun jedoch die Geschichte seiner Enttäuschungen vorgelegt hatte. »Danzigers schlimmste Sünde aber ist, daß er sich für Realismus und nicht für sozialistischen Realismus entscheidet«, fasste Böll die von Danziger niedergelegte Konfrontation seiner einstigen sozialistischen Utopie mit der Realität des DDR-Sozialismus zusammen. Hier lag die Geschichte einer Entfremdung und Abwendung vor. Auch deshalb wurde Danzigers Roman in der Bundesrepublik schnell große Aufmerksamkeit zuteil; Journalisten würdigten ihn als Ausdruck von »zivilem Ungehorsam«, »Auswurf des Gewissens« und einer persönlichen Abrechnung mit der Partei.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Lutz Fiedler
URL:https://www.zeithistorische-forschungen.de/3-2019/5781
DOI:https://doi.org/10.14765/zzf.dok-1733
Parent Title (German):Zeithistorische Forschungen – Studies in Contemporary History
Publisher:ZZF – Centre for Contemporary History: Zeithistorische Forschungen
Place of publication:Potsdam
Document Type:Journal Article
Language:German
Date of Publication (online):2019/12/02
Date of first Publication:2019/12/02
Release Date:2020/04/02
Volume Number:16
Issue:3
First Page:591
Last Page:602
Note:
Aufgrund einer Vereinbarung mit dem Verlag Vandenhoeck & Ruprecht wird die PDF-Version des Artikels erst ab Frühjahr 2021 zum Download zur Verfügung stehen. Alle Inhalte der Zeithistorischen Forschungen (inkl. der älteren PDF-Versionen) finden Sie im Archiv auf der Zeitschriften-Website http://zeithistorische-forschungen.de/ .
ZZF Chronological-Classification:20. Jahrhundert
1945-
1900-1945
ZZF Regional-Classification:Europa
Europa / Westeuropa / Deutschland
Europa / Westeuropa / Deutschland / DDR
regional übergreifend
Asien / Vorderasien
Asien / Vorderasien / Israel/Palästina
ZZF Topic-Classification:Migration
Politik
Staatssozialismus
Kultur
Literatur
Judentum
Kommunismus
Transnationale Geschichte
Biographie
Geistes- und Ideengeschichte
Intellectual History
Nahostkonflikt
Portal:Zeithistorische Forschungen
Zeithistorische Forschungen: Originalbeiträge:3 / 2019 Israel, Palästina und die deutsche Zeitgeschichte
Licence (German):License LogoZZF - Clio Lizenz